Doro

Auch mich ereilte damals der Gründungsaufruf der Gruppe und da ich gerade frisch ein Jahr lang im Jugendclub des Staatstheaters in Kassel mit voller Freude meine ersten Bühnenerfahrungen gesammelt hatte, dachte ich mir, hört sich spannend an, warum nicht auch mal da schauen.
Und so ist es nicht beim Schauen geblieben, sondern entwickelte sich weiter, jedoch nur für eine relativ kurze Zeit, da ich nach einem Jahr erst nach Bielefeld und dann für 13 Jahre lang nach München gegangen bin.
Durch die Improverfahrungen infiziert, habe ich in München diverse Improgruppen als Zuschauerin konsumiert. Jedoch wurde es dann erst noch einmal etwas klassisch und ich habe mir eine Schauspielausbildung für den Bereich Film und Fernsehen einverleibt.
Nach vielen Jahren im gefühlten Ausland hat meine Heimat Nordhessen so stark nach mir gerufen, dass ich wieder nach Hause gekommen bin und damit auch die alten Leidenschaften aufgegriffen wurden.
Somit bin ich nun zwar das neuste Ensemblemitglied, jedoch mit Gründungswurzeln :-)

www.thea-prison.de