Astrid

Mein Name ist Astrid und ich werde nun schon zum 14. Mal 29 Jahre alt – toll, gell-Improvisation ist eben alles!

Wo wir da grad beim Thema sind… Das Impro-spielen begleitet mich quasi  mein ganzes Leben lang… sei es, dass ich meine Eltern im Kleinkindalter schon mit erfundenen Geschichten genervt habe (manchmal haben sie doch tatsächlich geglaubt, ich würde lügen… tsstsstss) oder sei es, dass wir die guten alten Märchen nachgespielt haben und dem Ende eine ganz besondere Wendung gegeben haben… (warum muss immer der Prinz der Retter sein und nicht die Prinzessin???)

Auch in der Schule legte ich bereits ein hohes Maß an Improvisationstalent an den Tag, was sich als sehr hilfreich beim Bestehen diverser Prüfungen auswies….

So schaffte ich dann auch den Sprung an die Uni, wo es lange Zeit ein wahres Seminar-Highlight gab, nämlich das “Sozio-Drama” bei Fritz Spitzer!!

Dort probierten wir so ziemlich alles aus, was der “Homo-Ludens” (der spielende Mensch) in allen seinen Facetten hergab!

Seither improvisiere ich mein Leben auch privat, mit meinem fast erwachsenem Sohn, schwinge brennende Feuerketten um mich herum, spiele Gitarre, am liebsten am Lagerfeuer und wenn die abgedroschenen Hippiesongtexte zu langweilig werden, improvisieren wir eben, schreiben sie um und performen sie neu und unplugged… nach dem Motto:

Lass dich überraschen – ich weiss auch nicht was als näxtes passiert!!!